Über mich

Iris Helene Frankowiak, geb. 1964 in Berlin

Bevor ich 2011 in die berufliche Selbständigkeit wechselte, war ich viele Jahre als Fach- und Führungskraft tätig. Jede einzelne dieser Tätigkeiten hat meinen Erfahrungs-horizont erweitert, wofür ich noch heute dankbar bin -  auch wenn ich damals nicht jede Erfahrung erfreut begrüßt habe. Aber ich hatte die Möglichkeit, eine Menge über mich selbst, meine beruflichen Vorlieben und verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten zu lernen.

 

Meine Lebenserfahrungen haben mich gelehrt, dass es im Leben wie in einer guten Schule zugeht: Jeder bekommt die Aufgaben, die für den nächsten Entwicklungsschritt notwendig sind. Was für ein Geschenk! Wachstum ist naturgegeben, nichts bleibt, wie es ist, alles verändert sich ständig. Nicht immer so, wie ich es gerne gehabt hätte, aber so, wie es mein Voranschreiten erforderte. Mir wurde klar, dass ich es nicht immer in der Hand hatte, welche Erfahrungen ich mache, aber ich hatte die Wahl, wie ich damit umgehen wollte. Auch wenn Angst und Unsicherheit es manchmal nicht so leicht machten, es gab einen mir innewohnenden Kompass, an dem ich mich orientieren konnte: Mein Herz. 

 

Der Schlüssel dazu heißt (Selbst-)Liebe. Es gehörte einiges an Vergebungsarbeit (nach Tipping) dazu, ehe Selbstliebe fließen konnte - und damit auch die Liebe für andere.

 

Mir wurde klar, dass es nur zwei Möglichkeiten gibt: Entweder ist Liebe präsent oder sie ist es nicht. Es ist durchaus eine Entscheidung, die ich ganz bewusst treffen kann - ich kann mich für die Liebe entscheiden, immer wieder. Wahre Liebe ist an keine Bedingungen geknüpft, sondern ist einfach. Eine Arbeit, die ohne Liebe ausgeübt wird, wird mit der Zeit öde. Eine Beziehung, die lieblos geführt wird, ist auf Dauer unbefriedigend. Wenn ich mich also an der Liebe zu den Dingen in meinem Leben orientiere, kann ich nicht scheitern. Und das ist mein Anspruch an meine Arbeit als Coach und Therapeutin: Alle KlientInnen mit Liebe dabei zu begleiten, ihre Opferrolle zu verlassen, ihre Geschenke auszupacken und Entwicklung zuzulassen, damit Freude, Frieden und Erfüllung ihr Leben bereichern.

 

 "Geh den Weg des Herzens."

 

(Jack Kornfield)

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2011 - 2019 Iris Helene Frankowiak